Seite auswählen

800 WissenschaftlerInnen und 1900 Studierende aus 81 Nationen machen den Saarland Informatics Campus zu einem der führenden Standorte für Informatik in Deutschland und Europa. 6 weltweit angesehene Forschungsinstitute, 3 vernetzte Fachbereiche und 18 Studiengänge decken das gesamte Themenspektrum der Informatik ab.

Neu: „Data Science and Artificial Intelligence“

Im kommenden Wintersemester startet an der Universität des Saarlandes der neue Bachelor- und Master-Studiengang „Data Science and Artificial Intelligence“.

Künstliche Intelligenz sagt Blitze voraus

Christian Schön und Professor Jens Dittrich von der Universität des Saarlandes haben eine Software entwickelt, die Gewitter mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz vorhersagt.

Neuer SFB: Software, die sich selber erklärt

In einem neuen Sonderforschungsbereich (SFB) entwickeln Forschende des SIC und der TU Dresden Mechanismen, die sogar Laien das Verhalten komplexer Softwaresysteme vermitteln.

Ob Informatik, Bioinformatik, Computerlinguistik, Cybersicherheit,  Eingebettete Systeme, Language and Communication Technologies, Mathematik und Informatik, Medieninformatik, Lehramtsstudium, Visual Computing oder Wirtschaftsinformatik, ob Bachelor oder Master, die Universität des Saarlandes bietet einen Studiengang für jeden Informatik-Geschmack.

Zahlreiche, weltweit angesehene Informatik-Institute sind auf dem Saarland Informatics Campus an der Universität des Saarlandes angesiedelt – oft nur wenige Schritte voneinander entfernt. Die dort arbeitenden Forscher/innen machen Saarbrücken zu einem in Europa einzigartigen Standort für Informatik.

Der Saarland Informatics Campus, mit seinen inner- und außeruniversitären Forschungseinrichtungen, ist von herausragender Bedeutung für den Innovationsstandort Deutschland. Er genießt, zusammen mit der Universität, internationale Anerkennung und zieht Talente aus aller Welt an.

Nachwuchsgewinnung, Öffentlichkeitsarbeit und Technologietransfer am Saarland Informatics Campus werden unterstützt durch das Kompetenzzentrum Informatik Saarland, gefördert durch

Weitere Infos

Das Projekt Tandem an der Universität des Saarlandes verfolgt das Ziel, die für eine wirtschaftliche oder industrielle Verwertung interessanten Forschungsergebnisse der saarländischen Informatik und der Max-Planck Institute durch einen Inkubationsprozess soweit weiterzuentwickeln, dass entweder Investoren die Produkte kaufen oder lizenzieren, oder neue Unternehmen im Saarland gegründet werden. Begleitende Aktivitäten im Projekt umfassen nationale und internationale Öffentlichkeitsarbeit, Maßnahmen zur Förderung des Technologietransfers im Allgemeinen sowie Formate zur Nachwuchsakquise im Bereich der Informatik. Das Projekt Tandem trägt dazu bei, die saarländische Informatik und den Wirtschaftsstandort Saarland zu stärken.