Seite auswählen

Schwachstellen in PHP-Anwendungen systematisch aufspüren

Webseiten sind beliebte Angriffsziele, da hinter diesen virtuellen Vordertüren Passwörter, Kreditkartennummern, Kundenadressen schlummern. Gezielt nutzen Cyberkriminelle daher jede mögliche Schwachstelle aus. Informatiker des Centers for IT-Security, Privacy and Accountability (CISPA) an der Universität des Saarlandes haben nun einen neuen Ansatz entwickelt. Dieser spürt Schwachstellen auf den Webseiten automatisch und systematisch auf, die in der Skriptsprache PHP programmiert wurden. Erste Teilergebnisse des Ansatzes präsentieren sie erstmals vom 14. bis 18. März auf der Computermesse Cebit in Hannover (Halle 6, Stand D 28).

Nachwuchsgewinnung, Öffentlichkeitsarbeit und Technologietransfer am Saarland Informatics Campus werden unterstützt durch das Kompetenzzentrum, gefördert durch

Weitere Infos

Das Projekt Tandem an der Universität des Saarlandes verfolgt das Ziel, die für eine wirtschaftliche oder industrielle Verwertung interessanten Forschungsergebnisse der saarländischen Informatik und der Max-Planck Institute durch einen Inkubationsprozess soweit weiterzuentwickeln, dass entweder Investoren die Produkte kaufen oder lizenzieren, oder neue Unternehmen im Saarland gegründet werden. Begleitende Aktivitäten im Projekt umfassen nationale und internationale Öffentlichkeitsarbeit, Maßnahmen zur Förderung des Technologietransfers im Allgemeinen sowie Formate zur Nachwuchsakquise im Bereich der Informatik. Das Projekt Tandem trägt dazu bei, die saarländische Informatik und den Wirtschaftsstandort Saarland zu stärken.