Select Page

Computer animation: models for facial expression

Computer scientists in Saarbruecken can produce realistic face models, for example for animated films, just from video recordings.

Today’s film industry no longer relies solely on the skill of actors: in the latest movies, their faces are often edited on a computer after the shoot has finished. To do so, computer animation specialists need three-dimensional models of their faces (face rigs), which until now they have created using complex measuring techniques and then manually inserted into film scenes. Researchers from the Max Planck Institute for Informatics and the media company Technicolor have now shown how this can be accomplished more easily and much faster. All they need is a standard video and some computing power to produce extremely detailed face models. The computer scientists have developed new methods which enable them to reconstruct surfaces from videos and then alter them on the computer.

Nachwuchsgewinnung, Öffentlichkeitsarbeit und Technologietransfer am Saarland Informatics Campus werden unterstützt durch das Kompetenzzentrum, gefördert durch

Weitere Infos

Das Projekt Tandem an der Universität des Saarlandes verfolgt das Ziel, die für eine wirtschaftliche oder industrielle Verwertung interessanten Forschungsergebnisse der saarländischen Informatik und der Max-Planck Institute durch einen Inkubationsprozess soweit weiterzuentwickeln, dass entweder Investoren die Produkte kaufen oder lizenzieren, oder neue Unternehmen im Saarland gegründet werden. Begleitende Aktivitäten im Projekt umfassen nationale und internationale Öffentlichkeitsarbeit, Maßnahmen zur Förderung des Technologietransfers im Allgemeinen sowie Formate zur Nachwuchsakquise im Bereich der Informatik. Das Projekt Tandem trägt dazu bei, die saarländische Informatik und den Wirtschaftsstandort Saarland zu stärken.