Seite auswählen

Die Fachrichtung Informatik trauert um Professor Dr. Jacques Loeckx




Die Fachrichtung Informatik trauert um Professor Dr. Jacques Loeckx, der am 04. Januar 2020 in Köln verstorben ist, wo er seit seiner Emertierung im Jahr 1997 lebte.

Jacques Loeckx absolvierte ein Ingenieurstudium an der Université Libre seiner Heimatstadt Brüssel und wurde an der Université Catholique in Löwen promoviert. Seine berufliche Laufbahn begann er in der Industrie – zunächst in Antwerpen und anschließend in Brüssel. Bereits in dieser Zeit war der Jubilar längere Zeit Lehrbeauftragter an der Technische Hogeschool in Eindhoven (Niederlande). Nach vierzehn Jahren wandte er sich schließlich ganz der Wissenschaft zu und wurde Hochschullehrer an der Technische Hogeschool Twente (Niederlande). Zum 1. Januar 1972 folgte er dem Ruf auf einen neuen Lehrstuhl für Informatik an der Universität des Saarlandes, den er bis zu seiner Emeritierung am 31. März 1997 innehatte. Mit seinen innovativen Forschungsfeldern – Semantik der Programmiersprachen und vor allem Programmverifikation – hat er sich hohes internationales Ansehen erworben und maßgeblich zum herausragenden Profil der Saarbrücker Informatik beigetragen.Prof. Loeckx hat zahlreiche Publikationen erarbeitet, darunter die Monographien „Algorithmentheorie“ (1976), „The Foundations of Program Verifications“ mit Kurt Sieber (1984), „Grundlagen der Programmiersprachen“ mit Kurt Mehlhorn und Reinhard Wilhelm (1986) und „Specification of Abstract Data Types“ mit Hans-Dieter Ehrich und Markus Wolf (1996). Im Rahmen mehrerer Forschungsprojekte arbeitete er eng mit renommierten Kollegen, insbesondere der Technischen Universität München und der Universität Karlsruhe, zusammen. Gemeinsam mit Prof. Klaus Indermark (Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen) organisierte er zwischen 1980 und 1990 in Bad Honnef wiederholt einen international hoch angesehenen Workshop zur Semantik von Programmiersprachen.Als einer der Pioniere der Informatik in seinem Heimatland hat er zwischen 2009 und 2011 an einem Forschungsprojekt zur Geschichte der Informatik in Belgien mitgewirkt, das von Prof. Dr. Marie d´Udekem-Gevers der Facultés Universitaires in Namur geleitet wurde.In seiner Saarbrücker Zeit übernahm Professor Loeckx auch verschiedene Aufgaben in der akademischen Selbstverwaltung, war viele Jahre Vorsitzender des Prüfungsamtes Informatik und leitete als Prodekan zwischen 1977 und 1979 den Fachbereich „Angewandte Mathematik und Informatik“.

Jacques Loeckx war viele Jahre lang ein engagierter Professor und ein liebenswerter Mensch. Die Fachrichtung wird ihn in bleibender Erinnerung behalten.

Nachwuchsgewinnung, Öffentlichkeitsarbeit und Technologietransfer am Saarland Informatics Campus werden unterstützt durch das Kompetenzzentrum Informatik Saarland, gefördert durch

Logo Europäischer Fonds für regionale Entwicklung
Weitere Infos

Das Projekt Tandem an der Universität des Saarlandes verfolgt das Ziel, die für eine wirtschaftliche oder industrielle Verwertung interessanten Forschungsergebnisse der saarländischen Informatik und der Max-Planck Institute durch einen Inkubationsprozess soweit weiterzuentwickeln, dass entweder Investoren die Produkte kaufen oder lizenzieren, oder neue Unternehmen im Saarland gegründet werden. Begleitende Aktivitäten im Projekt umfassen nationale und internationale Öffentlichkeitsarbeit, Maßnahmen zur Förderung des Technologietransfers im Allgemeinen sowie Formate zur Nachwuchsakquise im Bereich der Informatik. Das Projekt Tandem trägt dazu bei, die saarländische Informatik und den Wirtschaftsstandort Saarland zu stärken.