Seite auswählen

Mit der „Hochschulperle“ ausgezeichnet




Die Hochschulperle Future Skills des Stifterverbandes geht im Januar 2019 an die Universität des Saarlandes. Lehrende der Fachrichtungen Informatik und Philosophie haben gemeinsam die Vorlesung „Ethics for Nerds“ entwickelt, die Studierenden der Informatik und informatiknaher Studiengänge ethische Grundkompetenzen vermittelt und sie für die gesellschaftliche Verantwortung der Informatik sensibilisiert. So schärft die Vorlesung das Bewusstsein der Studierenden für mögliche Fehlentwicklungen und versetzt sie in die Lage, selbst moralisch wünschenswerte Lösungen zu entwickeln.

„Ein wichtiges Thema und ein knackiger Titel, der die Zielgruppe sehr gut anspricht“, so die Jury des Stifterverbandes zur Entscheidung. „Im Prozess der Technisierung und Digitalisierung kommt Informatikern eine rasant wachsende gesellschaftliche Verantwortung vor – es ist wichtig, dass sie sich dieser Aufgabe bewusst werden und lernen, damit umzugehen.“
Hintergrund für die 2015 initiierte Vorlesung war die Beobachtung, dass der Einfluss der Informatik auf unsere Gesellschaft und unseren Alltag im letzten Jahrzehnt enorm zugenommen hat. Dabei stellen sich zahlreiche moralische Fragen, zum Beispiel bei Entscheidungen durch künstliche Intelligenz im Krankenhaus oder auf der Autobahn, bis zur Problematik von Filterblasen in sozialen Netzen. Diese Aspekte spielen jedoch bisher keine Rolle bei der Ausbildung von Informatikern.

„Das Projekt Ethics for Nerds stößt in diese Lücke“, heißt es in der Pressemitteilung des Stifterverbandes, da die Vorlesung unter anderem Wissen aus dem Bereich der Moralphilosophie, der Technikfolgenabschätzung, der Maschinenethik und der Argumentationstheorie vermittele.

Bild: Credits: Sarah Sterz


Die Öffentlichkeitsarbeit am Saarland Informatics Campus wird unterstützt durch das Kompetenzzentrum Informatik Saarland, gefördert aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und Mitteln der Staatskanzlei Saarland.





Nachwuchsgewinnung, Öffentlichkeitsarbeit und Technologietransfer am Saarland Informatics Campus werden unterstützt durch das Kompetenzzentrum Informatik Saarland, gefördert durch

Weitere Infos

Das Projekt Tandem an der Universität des Saarlandes verfolgt das Ziel, die für eine wirtschaftliche oder industrielle Verwertung interessanten Forschungsergebnisse der saarländischen Informatik und der Max-Planck Institute durch einen Inkubationsprozess soweit weiterzuentwickeln, dass entweder Investoren die Produkte kaufen oder lizenzieren, oder neue Unternehmen im Saarland gegründet werden. Begleitende Aktivitäten im Projekt umfassen nationale und internationale Öffentlichkeitsarbeit, Maßnahmen zur Förderung des Technologietransfers im Allgemeinen sowie Formate zur Nachwuchsakquise im Bereich der Informatik. Das Projekt Tandem trägt dazu bei, die saarländische Informatik und den Wirtschaftsstandort Saarland zu stärken.