Select Page

Press Review

Das DFKI übersetzt für Europa
Saarbrücker Zeitung

Informatiker des Deutschen Forschungsinstituts für Künstliche Intelligenz und der Saar-Uni haben einen maschinellen Übersetzer entwickelt. Er soll bei der EU-Präsidentschaft Deutschlands den neuesten Stand der KI demonstrieren.

Die Zukunft ist da
Die Rheinpfalz (Print)

„KI und Data Science sind die Zukunft“, sagt Professor Jens Dittrich, Leiter des Bachelorund
Master-Studiengangs Data Science and Artificial Intelligence an der Universität des Saarlandes.

Saarbrücker Gütesiegel für KI-Software
Saarbrücker Zeitung

Viele Menschen misstrauen KI-Software. Informatiker des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Saarbrücken wollen das ändern. Sie entwickeln einen Software-TÜV für diese Programme. Vor allem das autonome Auto soll davon profitieren.

Millionenförderung für Schlaue Lernsoftware aus Saarbrücken
Saarbrücker Zeitung

An dem Forschungsprojekt, das vom Bundesbildungsministerium in den nächsten drei Jahren mit sechs Millionen Euro gefördert wird, arbeiten das Forschungsinstitut Bildung Digital der Saar-Universität, das Deutsche Forschungszentrum für Intelligenz (DFKI) in Saarbrücken und die ebenfalls in der Landeshauptstadt ansässige Didactic Innovations GmbH, erklärt die Saar-Uni.

Wenn Obama plötzlich ein Weißer ist
Süddeutsche Zeitung

[Isabel] Valera erforscht, wie Algorithmen gerechte Entscheidungen treffen können. Dazu übersetzt sie menschliche Vorstellungen von Fairness in mathematische Formeln und letztlich in Computercode – keine leichte Aufgabe: “Es ist möglich, ein einzelnes Konzept von Fairness zu erfüllen.” Unmöglich sei es jedoch, sämtliche Normen zu berücksichtigen.

Warum Modellstudien mit Vorsicht zu genießen sind
Saarländischer Rundfunk: SR 2 KulturRadio

Ein Besuch bei Prof. Verena Wolf, Spezialistin für Modellierung und Simulation an der Universität des Saarlandes

Was geht in den Köpfen von Softwareentwicklern vor?
heise.de

Die Hirnforschung widmet sich seit geraumer Zeit der Hirnaktivität von Informatikern. Verschiedene Teams haben in den letzten Jahrzehnten Forschungsprojekte dazu durchgeführt. Jetzt hat ein interdisziplinäres Team aus Neurobiologen und Informatikern eine weitere Studie vorgelegt.

Virtuelle Realität in Schuhen
Saarländischer Rundfunk: Aktueller Bericht

Ein Informatiker der Saar-Uni macht die Virtuelle Realität spürbar.

Saartalk – Homeoffice, Videokonferenzen, Kollege Maschine
Saarländischer Rundfunk – Saartalk

Prof. Philipp Slusallek spricht über digitales Arbeiten.

Hohe Auszeichnung für Christian Theobalt
Saarbrücker Zeitung

Professor Christian Theobalt, Forscher am Saarbrücker Max-Planck-Institut für Informatik, ist Preisträger des Outstanding Technical Contribution Award.

Künstliche Intelligenz soll personalisierte Implantate bei Waden- oder Schienbeinbrüchen ermöglichen
aerzteblatt.de

Forscher der Universität des Saarlandes und des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) haben eine personalisierte Therapie bei Waden- oder Schienbeinbrüchen entwickelt.

Produktionsnetzwerke: neues Datensystem für bessere Planbarkeit
Automobilwoche.de

Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz und die Universität des Saarlandes wollen mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft die Zukunft berechenbarer machen. Gefördert wird das Leuchtturmprojekt vom Bundeswirtschaftsministerium und mehreren beteiligten Unternehmen mit insgesamt mehr als zehn Millionen Euro.

„Wir erleben eine Crashkurs-Digitalisierung“
welt.de

Antonio Krüger erklärt, wie die Corona-Krise die Digitalisierung voranbringt und was maschinelle Lernverfahren in der medizinischen Seuchenbekämpfung und im Einzelhandel leisten können.

Der IT-Inkubator: Start-Ups im Kampf gegen das Virus
Saarländischer Rundfunk: SR 2 KulturRadio

10.000 Euro für die beste Idee gegen Corona: Die Universität des Saarlandes hat zusammen mit der Max-Planck-Innovation GmbH ein Preisgeld für einen Start-Up-Wettbewerb ausgelobt.

So lernen Kinder programmieren
Saarbrücker Zeitung

Das Saarbrücker Technologie-Start-up Foldio will Kindern den sicheren und bewussten Umgang mit modernen Medien vermitteln.

DFKI-Chef befürwortet Corona-Tracing-App

Saarländischer Rundfunk: SR 2 KulturRadio

Im SR Interview der Woche sagte Krüger, die Anwendung müsse aber völlig anonym auf Bluetooth-Basis arbeiten. Bewegungsprofile über GPS-Daten lehne er ab.

Informatik mit Humor

Spektrum der Wissenschaft

Der Informatiker Reinhard Wilhelm, emeritierter Professor an der Universität des Saarlandes, nähert sich der eigenen Disziplin mit Humor.

 

 

Saar-Informatiker suchen Wege aus der Krise

Saabrücker Zeitung

Auch Informatiker der Saar-Universität haben am Hackathon teilgenommen und arbeiten derzeit an zwei Projekten […]

 

Auf geht’s

Süddeutsche Zeitung

Studieren und gleichzeitig unternehmerisches Denken trainieren, das will die Universität des Saarlandes mit ihrem Studiengang Entrepreneurial Cybersecurity vereinen.

Landespreis Hochschullehre verliehen

Saarländischer Rundfunk: Aktueller Bericht

Die Universität erhält gemeinsam mit dem Cispa Helmholtz-Zentrum für Informationssicherheit den Landespreis Hochschullehre für den Masterstudiengang „Entrepreneurial Cybersecurity.“

Nachwuchsgewinnung, Öffentlichkeitsarbeit und Technologietransfer am Saarland Informatics Campus werden unterstützt durch das Kompetenzzentrum Informatik Saarland, gefördert durch

Logo Europäischer Fonds für regionale Entwicklung
Weitere Infos

Das Projekt Tandem an der Universität des Saarlandes verfolgt das Ziel, die für eine wirtschaftliche oder industrielle Verwertung interessanten Forschungsergebnisse der saarländischen Informatik und der Max-Planck Institute durch einen Inkubationsprozess soweit weiterzuentwickeln, dass entweder Investoren die Produkte kaufen oder lizenzieren, oder neue Unternehmen im Saarland gegründet werden. Begleitende Aktivitäten im Projekt umfassen nationale und internationale Öffentlichkeitsarbeit, Maßnahmen zur Förderung des Technologietransfers im Allgemeinen sowie Formate zur Nachwuchsakquise im Bereich der Informatik. Das Projekt Tandem trägt dazu bei, die saarländische Informatik und den Wirtschaftsstandort Saarland zu stärken.