Seite auswählen

Human-Computer Interaction

Kurzübersicht Forschungsfeld

Das Ziel dieser sehr praktischen und jungen Disziplin ist es, die Ein- und Ausgabe von PCs und somit die Art und Weise der Kommunikation zwischen Anwender und Rechner zu revolutionieren. Kann ein Musikinstrument die Tastatur ersetzen? Kann man mit den Augen den Bildschirm scrollen? Und wie kann man flexible und individuelle Displays selbst herstellen? Diesen und ähnlichen Fragestellungen wird in einer eigenen Werkstatt mit modernster Hardware zu Leibe gerückt.

Neben einer neuen Professur im Fachbereich Informatik sind auch Forscher am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz und dem Max-Planck-Institut für Informatik aktiv an Weiterentwicklungen in diesem Bereich beteiligt.

Professoren/innen in diesem Gebiet

Prof. Dr. Antonio Krüger
Scientific Director and Professor, Innovative Retail Laboratory at the German Research Center for Artificial Intelligence (DFKI) and Professor at Saarland University
Ubiquitous Media Technologies
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
Saarland Informatics Campus
Bldg. D3 4, R. 1.71
66123 Saarbrücken
Germany
+49 (0)681 85775-5075
Assistant: +49 (0)681 85775-5006
Prof. Dr. Jürgen Steimle
Professor, Saarland University
Human-Computer Interaction
Saarland University
Saarland Informatics Campus
Bldg. E1 7, R. 2.23
66123 Saarbrücken
Germany
+49 (0)681 302-71081
Assistant: +49(0)681 302-71080

Dozenten/innen in diesem Gebiet

PD Dr. Karol Myszkowski
High Dynamic Range Image and Video Processing
Max Planck Institute for Informatics
Saarland Informatics Campus
Bldg. E1 4, R. 229
66123 Saarbrücken
Germany
+49 (0)681 9325-429
Adish Singla
Dr. Adish Singla
Machine Learning
Max Planck Institute for Software Systems
Saarland Informatics Campus
Bldg. E1 5, R. 419
66123 Saarbrücken
Germany
+49 (0)681 9303-8201

Nachwuchsgewinnung, Öffentlichkeitsarbeit und Technologietransfer am Saarland Informatics Campus werden unterstützt durch das Kompetenzzentrum, gefördert durch

Weitere Infos

Das Projekt Tandem an der Universität des Saarlandes verfolgt das Ziel, die für eine wirtschaftliche oder industrielle Verwertung interessanten Forschungsergebnisse der saarländischen Informatik und der Max-Planck Institute durch einen Inkubationsprozess soweit weiterzuentwickeln, dass entweder Investoren die Produkte kaufen oder lizenzieren, oder neue Unternehmen im Saarland gegründet werden. Begleitende Aktivitäten im Projekt umfassen nationale und internationale Öffentlichkeitsarbeit, Maßnahmen zur Förderung des Technologietransfers im Allgemeinen sowie Formate zur Nachwuchsakquise im Bereich der Informatik. Das Projekt Tandem trägt dazu bei, die saarländische Informatik und den Wirtschaftsstandort Saarland zu stärken.