Seite auswählen

Numerical Mathematics

Kurzübersicht Forschungsfeld

Die Numerische Mathematik befasst sich mit der Entwicklung und Analyse von computergestützten Verfahren zur Lösung mathematischer, durch Anwendungen motivierter Probleme. Die Anwendungen kommen aus praktisch allen Bereichen der Natur- und Ingenieurwissenschaften, der Medizin bis hin zur Industrie.
Beispielhaft seien tomographische Bildgebung, zerstörungsfreie Werkstoffprüfung, Lösung von Differentialgleichungen zur Modellierung physikalischer, biologischer oder chemischer Phänomene, Datenanalyse oder die Optimierung von Prozessen bei der Stahlherstellung genannt.
Es handelt sich um eine sehr facettenreiche Disziplin, da sie den kompletten Weg von der mathematischen Grundlagenforschung, über die Algorithmen-Entwicklung bis zur Implementierung in eine Software umfasst.
Die Masterstudiengänge Mathematik und Mathematik und Informatik haben Schwerpunkte in diesem Bereich. Manche Veranstaltungen können auch als Wahlfach im Masterstudiengang Visual Computing belegt werden.

Professoren/innen in diesem Gebiet

Dozenten/innen in diesem Gebiet

Nachwuchsgewinnung, Öffentlichkeitsarbeit und Technologietransfer am Saarland Informatics Campus werden unterstützt durch das Kompetenzzentrum Informatik Saarland, gefördert durch

Logo Europäischer Fonds für regionale Entwicklung
Weitere Infos

Das Projekt Tandem an der Universität des Saarlandes verfolgt das Ziel, die für eine wirtschaftliche oder industrielle Verwertung interessanten Forschungsergebnisse der saarländischen Informatik und der Max-Planck Institute durch einen Inkubationsprozess soweit weiterzuentwickeln, dass entweder Investoren die Produkte kaufen oder lizenzieren, oder neue Unternehmen im Saarland gegründet werden. Begleitende Aktivitäten im Projekt umfassen nationale und internationale Öffentlichkeitsarbeit, Maßnahmen zur Förderung des Technologietransfers im Allgemeinen sowie Formate zur Nachwuchsakquise im Bereich der Informatik. Das Projekt Tandem trägt dazu bei, die saarländische Informatik und den Wirtschaftsstandort Saarland zu stärken.