Seite auswählen

Lehramtsstudium Informatik

Keyvisual Lehramt Informatik

Grafik Lehramt Informatik, studieren an der Universität† des Saarlandes

Lehramt studieren 
nach deinem Geschmack 
an der Universität
des Saarlandes

Informatik PLUS X – Kombiniere kreativ

Setze deine eigenen Schwerpunkte und bringe zusammen, was dich schon immer am meisten interessiert hat. Ob Ethik und Informatik, Fremdsprachen plus Informatik, künstlerische Fächer oder Sport mit Informatik – alles ist möglich!
Wer sich für das Lehramtsstudium Informatik entscheidet, hat ausgezeichnete Berufsaussichten in einem abwechslungsreichen und zukunftssicheren Umfeld, in dem sich Familie und Arbeit gut vereinbaren lassen!

Ab jetzt heißt es: „Fächergrenzen Adé!“

Die Öffnung des Lehramtsstudiengangs Informatik in Richtung aller anderen Schulfächer ermöglicht völlig neue Lehransätze, um Informatik innovativ anzuwenden und begreifbar zu machen. Im Unterricht die Funktionsweise von Facebook ganz genau unter die Lupe nehmen und nach Sicherheitslücken suchen? Oder mit Schülerinnen und Schülern erarbeiten, wie man den Computer zum Sprachenlernen nutzen kann? Deinem Einfallsreichtum sind keine Grenzen gesetzt.

„Die Digitalisierung bestimmt immer mehr unseren Alltag. Kinder und Jugendliche müssen grundlegende digitale Methoden verstehen und auch hinterfragen können.
Mehr denn je gilt: Informatik ist Teil der Allgemeinbildung.“

Prof. Verena Wolf

Gefragte ExpertInnen

InformatiklehrerInnen erwerben wissenschaftlich fundierte Kenntnisse über Grundlagen wie Programmiersprachen, formale Methoden, Softwareentwicklung, Künstliche Intelligenz, Datennetze oder Rechnerhardware. Sie können diese Inhalte altersgerecht in der Schule vermitteln und leisten damit einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag – denn das Verständnis informatischer Themen wird in einer durch Informations- und Kommunikationstechnik geprägten Welt immer mehr zur Voraussetzung für digital mündige BürgerInnen.

Dein Profil

Du arbeitest gerne mit anderen Menschen zusammen, vor allem mit Kindern und Jugendlichen? Dir bereitet es Freude, zukunftsweisendes Wissen, Fertigkeiten und Fähigkeiten zu vermitteln? Du interessierst dich für Informatik, und möchtest kreativ im Team arbeiten? Dann bewirb Dich jetzt um einen Platz im Lehramtsstudium Informatik. Gute kommunikative Fähigkeiten, Eigeninitiative, Aufgeschlossenheit und die Bereitschaft, bei aktuellen Entwicklungen am Ball zu bleiben, sollten angehende InformatiklehrerInnen mitbringen.

Dein Studium

Das Studium vermittelt grundlegende berufliche Kompetenzen für Unterricht und Erziehung, Diagnostik und Beratung sowie Schulentwicklung und Qualitätssicherung. Die Studieninhalte des Lehramtsfaches Informatik beinhalten fachwissenschaftliche Veranstaltungen, die gemeinsam mit den Bachelorstudierenden der Informatik besucht werden und fachdidaktische Veranstaltungen.

Bewerbung

Lehramtsstudiengänge unterliegen einer lokalen Zulassungsbeschränkung. Studienbeginn ist das jeweilige Wintersemester. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Juli. Die Bewerbung erfolgt über das Online-Bewerbungsformular für grundständige Studiengänge:
1. Registrieren
2. Online-Bewerbungsformular ausfüllen
3. Erforderliche eingescannte Unterlagen (PDF-Dateien) hoch laden und Bewerbung abschließen.

Angemessene Kenntnisse des Englischen (Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens), sind i.d.R. durch Schulzeugnisse bei Wahl der englischsprachigen Stamm- oder Vertiefungsvorlesungen nachzuweisen (es genügt, dass das Fach in der Schule fünf Jahre durchgehend belegt wurde).

Studienaufbau

_ Der Studiengang umfasst das Studium von zwei Lehramtsfächern und des Faches Bildungswissenschaften.
_ Das Lehramtsfach Informatik ist als allgemein bildendes oder berufliches Fach für das Lehramt an beruflichen Schulen (LAB) wählbar oder als allgemein bildendes Fach für das Lehramt für die Sekundarstufe I und Sekundarstufe II (LS1 + 2).
_ Das Studium umfasst fünf Schulpraktika und ein sogenanntes Softwarepraktikum.
_ Abgeschlossen wird ein Lehramtsstudium in der Regel nach 10 Semestern mit dem Staatsexamen.
_ Auf den Abschluss folgt ein 18 Monate andauernder Vorbereitungsdienst, das sogenannte Referendariat.

Studienverlauf

_ Der Studienverlauf ist transparent in Module gegliedert. Für absolvierte Studienleistungen werden Leistungspunkte, sogenannte Credit Points (CP) vergeben.
_ Das Fach Bildungswissenschaften ist die Berufswissenschaft für den Lehrerberuf und an allen Lehramtsstudiengängen in einem Umfang von 48 CP beteiligt.
_ Je nach Interesse kann als zweites Fach, neben Informatik, aus dem folgenden Fächerangebot ausgewählt werden: Bildende Kunst (an der Hochschule der Bildenden Künste Saar), Biologie, Chemie, Deutsch, Englisch, Französisch, Geschichte, Griechisch (nur als zusätzliches Fach in Kombination mit Latein), Latein (nur LS1+2), Mathematik, Musik (an der Hochschule für Musik Saar), Philosophie/ Ethik, Physik, Evangelische Religion, Katholische Religion, Spanisch (nur LS1+2), Sport, Technik mit den Vertiefungsrichtungen Elektrotechnik, Mechatronik und Metalltechnik (nur LAB).
_ Vor allem LAB-Studenten sind mit den relevanten Berufsbildern vertraut und müssen deshalb bis zur Anmeldung zum Ersten Staatsexamen ein insgesamt 36-wöchiges Betriebspraktikum nachweisen. Studierende LS1+2 müssen ein 4-wöchiges Betriebspraktikum nachweisen.
_ Hinweis: Informatik kann auch als allgemein bildendes Fach im Studiengang Wirtschaftspädagogik studiert werden.

Module

Inhalte der Pflichtmodule sind u.a.:
_ Programmierung 1+2
_ Systemarchitektur für Informatik Lehramt
_ Mathematik für Informatik-Lehramt 1+2
_ Big Data Engineering
_ Nebenläufige Programmierung
_ Grundzüge der Theoretischen Informatik
_ Softwarepraktikum
_ Seminar: Ausgewählte Themen für das Informatik Lehramt
_ Didaktik der Informatik
_ In die fachdidaktischen Module sind zwei Schulpraktika in semesterbegleitender und in Blockform integriert
_ Drei Wahlpflichtbereiche mit einer Vielzahl alternativer Grund-, Stamm- bzw. Vertiefungsvorlesungen, die vorwiegend in englischer Sprache gehalten werden, runden das Lehramtsfach Informatik in den Studienvarianten LS1+2 und LAB ab.

Beratung

Zentrum für Lehrerbildung
Universität des Saarlandes
Gebäude A5 4 (linker Eingang), 3. Obergeschoss
Tel.: 0681 302-64344
Mail: ZfL@mx.uni-saarland.de

Zentrale Studienberatung
Campus Saarbrücken
Campus Center, Geb. A4 4, EG
Tel.: 0681 302-3513
Mail: studienberatung@uni-saarland.de

Studienberatung und Didaktik der Informatik
Prof. Dr. Verena Wolf
Saarland Informatics Campus E1 3, R.303
Tel.: 0681 302-5586
Mail: wolf@cs.uni-saarland.de

Facts zum Lehramtsstudiengang Informatik

  • Bewerbung: lokale Zulassungsbeschränkung, die Bewerbungsfrist endet am 15. Juli
  • Studienbeginn: Wintersemester
  • Teilzeitstudium möglich
  • Regelstudienzeit: 10 Semester 
  • Abschluss: 1. Staatsexamen
  • Keine Programmierkenntnisse erforderlich
  • Vorlesungen in deutscher und englischer Sprache
  • Individuelle Betreuung und Unterstützung
  • Spitzenplätze der Informatik im CHE-Ranking
  • Fächerkombis: Bildende Kunst, Biologie, Chemie, Deutsch, Englisch, Französisch, Geschichte, Griechisch (nur als zusätzliches Fach in Kombination mit Latein), Latein (nur LS1+2), Mathematik, Musik, Philosophie/Ethik, Physik, Religion (evangelisch/katholisch), Spanisch, Sport
Prof. Dr. Verena Wolf
Didaktik der Informatik
+49 (0)681 302-5586
Saarland Informatics Campus E1 3, R.303
66123 Saarbrücken
Bild von Prof. Dr. Verena Wolf

„Informatik in der Schule ist mehr als ein technischer Programmierkurs: Als Informatiklehrerin vermittele ich, dass zur Informatik auch Kreativität, Teamwork und Problemlösestrategien gehören, die in vielen anderen Lebensbereichen nützlich sind.“
Yvonne Meyer, Max-Planck-Gymnasium Saarlouis

Lehrerin und Lehrer sein – mehr als Vermittlung von Fachinhalten

LehrerInnen unterrichten nicht nur ihre Fächer, sie sind auch ErzieherInnen, StreitschlichterInnen und ProblemlöserInnen. Sie planen und gestalten die Prozesse des Lehrens und Lernens und begleiten die Persönlichkeitsentwicklung der SchülerInnen. Dazu benötigen sie sowohl sehr gute fachliche und fachdidaktische Kenntnisse als auch ausgeprägte pädagogische, kommunikative und soziale Kompetenzen. Diese vermittelt das Lehramtsstudium an der Universität des Saarlandes, da Theorie und Praxis von Anfang an eng miteinander verknüpft werden. Das Studium vermittelt Fachwissen, befähigt StudentInnen dazu, wissenschaftliche Erkenntnisse zu beurteilen und sie pädagogisch sinnvoll in den Unterricht einzubauen. 

Du möchtest mehr wissen? Hier einige hilfreiche Links:

Fragebogen zur Selbsteinschätzung
Selbsterkundung zum Lehrberuf
Berufseignungstest

Studieren am Saarland Informatics Campus

International in der Spitzengruppe

Am Saarland Informatics Campus (SIC) bündeln 5 international renommierte Forschungsinstitute und 3 vernetzte Fachrichtungen der Universität des Saarlandes mit 3 Sonderforschungsbereichen und 18 gemeinsamen Studiengängen ihre individuellen Stärken und Kompetenzen. Die zahlreichen WissenschaftlerInnen auf Weltniveau, der talentierte Nachwuchs, das gelebte Miteinander und das außergewöhnliche Themenspektrum der Forschung machen den SIC zu einem europaweit einzigartigen Informatikstandort.

 

Hier entsteht Zukunft

Im Max-Planck-Institut für Informatik wird Multimedia-Technologie für die Filmindustrie entwickelt, während das Max-Planck-Institut für Softwaresysteme an Programmen arbeitet, die sich in fast allen technischen Geräten, vom Handy bis zur Verkehrsampel, befinden. Im Zentrum für Bioinformatik werden individuelle Medikamente erforscht. Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz entwickelt Technologien für autonome Fahrzeuge, um den Verkehr der Zukunft sicherer und Autofahrten komfortabler zu machen, während die Forschungsergebnisse des CISPA Helmholtz – Zentrums für Informationssicherheit dazu beitragen, Bordcomputer vor Manipulationen zu schützen.

Campus Uni im Herzen Europas

Klein aber fein und mit günstigen Lebenshaltungskosten: Das ist das Saarland mit französischem Flair, hoher Lebensqualität und vielfältiger Kultur und Natur – vor allem aber herzlichen und offenen Menschen. Das Semesterticket ermöglicht freie Fahrt mit Bus und Bahn ins Umland und Paris lockt in weniger als zwei Stunden per ICE. Kurze Wege gibt es auch auf dem Campus: Mensa und Cafés locken zum Genießen und Entspannen und im Wald oder in den Sportkursen kann trainiert werden. Uniorchester, Chöre, Theatergruppen oder auch das Sprachenzentrum bieten kulturelle Vielfalt.

Du willst Informatik auf Lehramt studieren und SchülerInnen auf dem Weg zur digitalen Bildung begleiten?

Informiere dich jetzt und erfahre noch mehr über das abwechslungsreiche Lehramtsstudium Informatik an der Universität des Saarlandes.

Nachwuchsgewinnung, Öffentlichkeitsarbeit und Technologietransfer am Saarland Informatics Campus werden unterstützt durch das Kompetenzzentrum Informatik Saarland, gefördert durch

Logo Europäischer Fonds für regionale Entwicklung
Weitere Infos

Das Projekt Tandem an der Universität des Saarlandes verfolgt das Ziel, die für eine wirtschaftliche oder industrielle Verwertung interessanten Forschungsergebnisse der saarländischen Informatik und der Max-Planck Institute durch einen Inkubationsprozess soweit weiterzuentwickeln, dass entweder Investoren die Produkte kaufen oder lizenzieren, oder neue Unternehmen im Saarland gegründet werden. Begleitende Aktivitäten im Projekt umfassen nationale und internationale Öffentlichkeitsarbeit, Maßnahmen zur Förderung des Technologietransfers im Allgemeinen sowie Formate zur Nachwuchsakquise im Bereich der Informatik. Das Projekt Tandem trägt dazu bei, die saarländische Informatik und den Wirtschaftsstandort Saarland zu stärken.