Studieninfowochen 2021 – Programm der Informatik

Bild der Pressemitteilung

©Universität des Saarlandes


Während der „Studieninfowochen 2021“ stellt die Universität des Saarlandes allen Studieninteressierten online ihr Studienangebot vor. Die Informationsveranstaltungen der Informatik finden gebündelt von Mittwoch, 24. Februar, bis Freitag, 26. Februar, statt. Studieninteressierte erfahren in Live-Vorträgen und Fragestunden alles, was sie über ihr Wunschfach wissen müssen. Die Veranstaltungen werden über Microsoft Teams oder Zoom angeboten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenlos.

In der Liste finden Sie die Titel und Termine der einzelnen Informationsangebote der Informatik. Besonders: Bei den Fragestunden der Studienkoordination handelt es sich nicht um Vorträge, sondern um offene Veranstaltungen, in denen Studieninteressierte all ihre Fragen zum Studienangebot der Informatik stellen können. Am Montag, 1. März, bietet die Studienkoordination ab 15:00 Uhr noch eine abschließende Fragestunde an.

 

Beginn 24. Februar (Mittwoch) 25. Februar (Donnerstag) 26. Februar (Freitag)
14:00 Computerlinguistik – was ist das? / Dr. Stefan Thater / /
15:00 BSc Data Science & Artificial Intelligence / Prof. Jens Dittrich Cybersicherheit / Ben Stock  BSc Medieninformatik / Dr. Pascal Lessel
16:00 BSc Eingebettete Systeme / Prof. Holger Hermanns BSc Bioinformatik / Prof. Volkhard Helms Fragestunde Studienkoordination (Zoom)

Fragestunde mit der Fachschaft Informatik

17:00 Lehramt Informatik / Prof. Verena Wolf / Fragestunde Studienkoordination (Teams)
18:00 BSc Informatik / Prof. Jan Reineke / /

 

Bitte beachten Sie auch die Webseite der Studieninfowochen sowie den technischen Leitfaden  der Universität des Saarlandes zur Nutzung von Zoom und MS Teams.

/pzs

 

Hintergrund Saarland Informatics Campus:
800 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und rund 2100 Studierende aus mehr als 80 Nationen machen den Saarland Informatics Campus (SIC) zu einem der führenden Standorte für Informatik in Deutschland und Europa. Fünf weltweit angesehene Forschungsinstitute, nämlich das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI), das Max-Planck-Institut für Informatik, das Max-Planck-Institut für Softwaresysteme, das Zentrum für Bioinformatik und das Cluster für „Multimodal Computing and Interaction“ sowie die Universität des Saarlandes mit drei vernetzten Fachbereichen und 21 Studiengänge decken das gesamte Themenspektrum der Informatik ab.



Die Öffentlichkeitsarbeit am Saarland Informatics Campus wird unterstützt durch das Kompetenzzentrum Informatik Saarland, gefördert aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und Mitteln der Staatskanzlei Saarland.

Logo Europäischer Fonds für regionale Entwicklung
Logo Staatskanzlei Saarland