Seite auswählen

Software-Patente und Urheberrecht: Fluch oder Segen für mittelständische Unternehmen?

Software-Patente und Urheberrecht: Fluch oder Segen für mittelständische Unternehmen?

Wie können sich kleinere Unternehmen bei der Softwareentwicklung absichern, um nicht von Kooperationspartnern über den Tisch gezogen zu werden und ohne Unsummen für Patentanwälte ausgeben zu müssen? Etwa über Lizenzen der so genannten Open Source Initiative? Klingeln dann auch noch Gewinne in der eigenen Kasse? Und was muss bei Entwicklungs-Kooperationen beachtet werden?

Diese Fragen beantworteten:

Patente und Software- Eine Einführung
Dr. Conny Clausen,
PatentVerwertungsAgentur der saarländischen Hochschulen

Geistiges Eigentum in Kooperationsverträgen schützen
Axel Koch,
PatentVerwertungsAgentur der saarländischen Hochschulen

Freiheiten im Urheberschutz
Cordula Hildebrandt,
Rechtsanwältin

Bild: www.freepik.com

Fähigkeiten

Gepostet am

12th Juni 2012

Nachwuchsgewinnung, Öffentlichkeitsarbeit und Technologietransfer am Saarland Informatics Campus werden unterstützt durch das Kompetenzzentrum, gefördert durch

Weitere Infos

Das Projekt Tandem an der Universität des Saarlandes verfolgt das Ziel, die für eine wirtschaftliche oder industrielle Verwertung interessanten Forschungsergebnisse der saarländischen Informatik und der Max-Planck Institute durch einen Inkubationsprozess soweit weiterzuentwickeln, dass entweder Investoren die Produkte kaufen oder lizenzieren, oder neue Unternehmen im Saarland gegründet werden. Begleitende Aktivitäten im Projekt umfassen nationale und internationale Öffentlichkeitsarbeit, Maßnahmen zur Förderung des Technologietransfers im Allgemeinen sowie Formate zur Nachwuchsakquise im Bereich der Informatik. Das Projekt Tandem trägt dazu bei, die saarländische Informatik und den Wirtschaftsstandort Saarland zu stärken.