Seite auswählen

Virtueller Tag der offenen Tür der Universität des Saarlandes am 27. Juni


Studierende der Universität des Saarlandes sitzen an einem Tisch

Da Großveranstaltungen wegen der Corona-Pandemie derzeit untersagt sind, hat die Uni ihren Tag der offenen Tür in die virtuelle Welt verlegt. © Universität des Saarlandes

Beim virtuellen Tag der offenen Tür stellt die Universität des Saarlandes ihr Studienangebot und zahlreiche Forschungsthemen vor. Statt auf dem Uni-Campus findet die Veranstaltung in diesem Jahr jedoch online statt – Studiengänge werden in Video-Vorträgen präsentiert, Studieninteressierte erfahren in Live-Chats mit Professorinnen und Professoren alles, was es zum Fach Ihrer Wahl zu wissen gibt. Auch die Zentrale Studienberatung und viele Fachrichtungen bieten in Video-Chats und am Telefon eine persönliche Beratung an. Weitere Videos zu Servicethemen rund ums Studium und eine virtuelle Führung über den Campus und durch Forschungslabore stehen ebenfalls auf dem Programm. Die Live-Termine finden am 27. Juni zwischen 10:00 und 15:00 Uhr statt. Das vollständige Programm und weitere Informationen gibt es unter www.uni-saarland.de/infotag.

Auch die Partner am Saarland Informatics Campus bieten Online-Veranstaltungen an, um über das vielfältige Informatik-Angebot zu informieren. Neben Informationsveranstaltungen zum neuen Lehramtsstudiengang Informatik und dem im letzten Jahr gestarteten Bachelor- und Master-Studiengang „Data Science and Artificial Intelligence“ gibt es ein Video mit Laborführungen des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI), einen Videovortrag mit Chat zur Mathematik von Pandemien, Online-Kurse des Schülerlabors Informatik an der Universität des Saarlandes, InfoLab Saar, und vieles mehr. Die untenstehende Liste wird in den kommenden Wochen noch weiter aktualisiert.

Chatrooms & Online-Kurse  
10:00 – 11:00 Erstes Programmieren mit Scratch für Kinder ab 10 Jahren
(Anmeldung erforderlich)
10:00 – 13:00 Mathematik-Vorkurs der Informatik
11:00 – 12:00 Computer mit Augen, Ohren und Verstand – Das DFKI als Innovationspartner
11:00 – 12:00 Bioinformatik
11:00 – 14:00 Vorstellung des CISPA – Cybersicherheit
11:00 – 12:00 Studiengänge Informatik/Data Science and Artificial Intelligence/Eingebettete Systeme
11:30 – 12:30 Einführung in Python für Jugendliche ab 13 Jahren
(Anmeldung erforderlich)
12:00 – 13:00 Studiengang Data Science and Artificial Intelligence DSAI (Bachelor/Master)
12:30 – 13:30 Was wir aus Modellen zur Ausbreitung von COVID-19 lernen können (und was nicht)
13:00 – 14:00 Cybersicherheit/Medieninformatik
13:30 – 14:00 Information zu den neuen Möglichkeiten des Informatik-Lehramts
14:00 – 15:00 Simulation von Pandemien für Jugendliche ab 16 Jahren
(Anmeldung erforderlich)
Videos & Videovorträge
  Vorstellung des Informatik-Studiums
  Bachelor- und Masterstudiengang DSAI (Data Science and Artificial Intelligence)
Informationen zum Studiengang Computerlinguistik
Informationen zum Studiengang Cybersicherheit
Was wir aus Modellen zur Ausbreitung von COVID-19 lernen können (und was nicht)
Videovortrag: Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI)
Youtube-Playlist des DFKI
Eingebettete Systeme, Cyber-Physical Networking / Drone-Control with off-the-shelf networks (englisch und deutsch)
Eingebettete Systeme, 5G New Radio, Lehren und Lernen per Video-Konferenz (englisch)
Vorstellung des InfoLab Saar
Computerlinguistik
Infomaterial
  Webseite Mathematik-Vorkurs der Informatik
  Webseite des DFKI zum virtuellen Tag der offenen Tür

 

Da wegen der Corona-Pandemie Großveranstaltungen derzeit nicht möglich sind, hat die Uni ihren Tag der offenen Tür in die virtuelle Welt verlegt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Studienberatung und den Serviceangeboten rund um die Studienwahl, es werden aber auch wissenschaftliche Fragestellungen beleuchtet. Um dabei Informationen aus erster Hand zu bieten und eine persönliche Beratung zu gewährleisten, werden vielfältige Formate genutzt, die den meisten durch die E-Learning-Angebote an Schulen vertraut sind.

In sogenannten Chatrooms können sich Studieninteressierte mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zusammenfinden und über Anforderungen und Inhalte der einzelnen Studiengänge sprechen. Wer eine individuelle Beratung wünscht, kann dafür Video-Formate, Chats oder ganz klassisch das Telefon nutzen. Eine Registrierung mit Kennwort ist dafür nicht erforderlich. Einige Angebote können aber nur in bestimmten Zeitfenstern genutzt werden oder benötigen eine Anmeldung per Mail für einen persönlichen Beratungstermin. Die Kontaktmöglichkeiten und Zeitfenster sind auf der Programm-Webseite bei den Fachbereichen und Servicestellen aufgeführt. Alle Online-Vorträge und Videos werden auch nach dem Tag der offenen Tür auf dem Youtube-Kanal der Universität weiterhin zur Verfügung stehen.

In mehreren Videos, die eigens für den Tag der offenen Tür erstellt wurden, kommen Studierende und Uni-Beschäftigte zu Wort. Sie informieren über die internationalen Studiengänge der Saar-Uni sowie die berufspraktischen Kurse in den Geisteswissenschaften, berichten von Auslandserfahrungen im Studium und erläutern, wie man im Saarland an eine Studentenbude kommt. Bei einer virtuellen Campusführung lernt man zudem alle großen Fachbereiche der Universität kennen und kann einen Blick in Hörsäle und Bibliotheken werfen.

Per Video können Interessierte auch Forschungslabore an der Universität besuchen.

/uds /pzs

Hintergrund Saarland Informatics Campus:
800 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und rund 2000 Studierende aus mehr als 80 Nationen machen den Saarland Informatics Campus (SIC) zu einem der führenden Standorte für Informatik in Deutschland und Europa. Fünf weltweit angesehene Forschungsinstitute, nämlich das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI), das Max-Planck-Institut für Informatik, das Max-Planck-Institut für Softwaresysteme, das Zentrum für Bioinformatik und das Cluster für „Multimodal Computing and Interaction“ sowie die Universität des Saarlandes mit drei vernetzten Fachbereichen und 21 Studiengänge decken das gesamte Themenspektrum der Informatik ab.


Die Öffentlichkeitsarbeit am Saarland Informatics Campus wird unterstützt durch das Kompetenzzentrum Informatik Saarland, gefördert aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und Mitteln der Staatskanzlei Saarland.





Nachwuchsgewinnung, Öffentlichkeitsarbeit und Technologietransfer am Saarland Informatics Campus werden unterstützt durch das Kompetenzzentrum Informatik Saarland, gefördert durch

Logo Europäischer Fonds für regionale Entwicklung
Weitere Infos

Das Projekt Tandem an der Universität des Saarlandes verfolgt das Ziel, die für eine wirtschaftliche oder industrielle Verwertung interessanten Forschungsergebnisse der saarländischen Informatik und der Max-Planck Institute durch einen Inkubationsprozess soweit weiterzuentwickeln, dass entweder Investoren die Produkte kaufen oder lizenzieren, oder neue Unternehmen im Saarland gegründet werden. Begleitende Aktivitäten im Projekt umfassen nationale und internationale Öffentlichkeitsarbeit, Maßnahmen zur Förderung des Technologietransfers im Allgemeinen sowie Formate zur Nachwuchsakquise im Bereich der Informatik. Das Projekt Tandem trägt dazu bei, die saarländische Informatik und den Wirtschaftsstandort Saarland zu stärken.