Seite auswählen
Headerbild Büros

Saarland Informatics Campus

Studium, Forschung und Karriere im Herzen Europas

Am Saarland Informatics Campus (SIC) laufen alle Lehr- und Forschungsaktivitäten rund um die Saarbrücker Informatik zusammen: Fünf international renommierte Forschungsinstitute und drei vernetzte Fachrichtungen der Universität des Saarlandes mit drei Sonderforschungsbereichen bündeln ihre individuellen Stärken und Kompetenzen, um das gesamte Spektrum der Informatik in 16 Forschungsfeldern abzudecken und 21 gemeinsame Studiengänge anzubieten.
Rund 2.000 Studierende, 800 WissenschaftlerInnen – darunter mehr als 300 Promovierende – aus über 80 Nationen machen den SIC zu einem erstklassigen Standort für Informatik. 

Die Erfolgsgeschichte und die Forschungsexzellenz basieren von Anfang an auf interdisziplinärer Zusammenarbeit und gegenseitiger Unterstützung und werden von zahlreichen hochmotivierten Köpfen am SIC getragen. 1969 bietet die Landesregierung dem Saarbrücker Mathematik-Hochschuldozenten Günter Hotz an der Universität des Saarlandes den ersten regulären Lehrstuhl für „Angewandte Mathematik und Informatik“ an – ein Meilenstein, um die Informatikforschung in Deutschland zu etablieren.
Weitere Informationen zum Standort finden sich in unserem Faktenblatt.

Pressemeldungen und Neuigkeiten – Die neuesten Bits und Bytes

Logo UdS

Universitätsgesellschaft des Saarlandes zeichnet beste Doktorinnen und Doktoren aus

Die Unigesellschaft verleiht den Eduard-Martin-Preis an die besten Nachwuchs-Forscherinnen und -forscher aus allen Fakultäten. Wer die virtuelle Preisverleihung am 14. Oktober mit Video-Präsentationen aller Preisträgerinnen und Preisträger live verfolgen will, kann sich ab sofort unter gradus(at)uni-saarland.de zur Teilnahme anmelden. Um auf dem Weltmarkt konkurrenzfähig zu bleiben, muss Stahl heute ein Hochleistungswerkstoff sein. Für Pipelines etwa […]

Research Spotlight: Steering Policies in Multi-Agent Collaboration

Ever since the birth of Artificial Intelligence (AI) at the Dartmouth workshop in 1956, researchers have debated about the exact role that AI will play, and should play, in society. While some have envisioned a romanticized version of AI, incorporated into the narratives of 20th century movies, successful AI developments are often closer to J. […]

Logo UdS

High-Tech-Gründerfonds fördert Saarbrücker Startup Natif.ai mit hoher Summe

Der High-Tech-Gründerfonds finanziert das junge Unternehmen mit Sitz im Starterzentrum der Universität des Saarlandes jetzt unterstützt von weiteren Investoren mit einem siebenstelligen Betrag. Mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz und maschinellen Lernverfahren können die Saarbrücker Gründer alle Geschäftsprozesse, die auf verschiedenen Dokumenten und Dateiformaten basieren, extrem beschleunigen. „Wir können aus einer eingescannten Rechnung 58 verschiedene Datenpunkte […]

Partner am SIC – Forschungsinstitutionen

Zahlreiche, weltweit angesehene Informatik-Institute sind auf dem Saarland Informatics Campus an der Universität des Saarlandes (UdS) angesiedelt – oft nur wenige Schritte voneinander entfernt. Die dort arbeitenden Forscher/innen machen Saarbrücken zu einem in Europa einzigartigen Standort für Informatik.

Dr. Kristina Scherbaum
Geschäftsführung Exzellenzcluster MMCI und Kompetenzzentrum Informatik Saarland
+49 (0)681 302-70150
Saarland Informatics Campus E1 7, R.123
66123 Saarbrücken
Bild von Dr. Kristina Scherbaum

Saarland Informatics Campus in Zahlen

5 Informatik-Institute und 3 kooperierende Fachrichtungen auf dem Campus

20 ERC Grants

7 Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Preisträger

Rund 2000 Studierende aus 81 Nationen

l

21 Informatik-Studiengänge

Über 180 Alumni wurden seit 2007 Professor/in

70 Forschungsgruppen, 300 Doktoranden/innen

Über 80 Spin-Offs seit 2010

1.000 Mitarbeiter/innen, darunter 800 IT-Forscher/innen

  • 6 Informatik-Institute und 3 kooperierende Fachrichtungen auf dem Campus
  • Rund 1900 Studierende aus 81 Nationen
  • 70 Forschungsgruppen, 300 Doktoranden/innen
  • 19 ERC Grants
  • 18 Informatik-Studiengänge
  • 60 Spin-Offs seit 2006
  • 7 Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Preisträger
  • Über 180 Alumni wurden seit 2007 Professor/in
  • 1.000 Mitarbeiter/innen, darunter 800 IT-Forscher/innen

Preise und Auszeichnungen

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

Grafik Ranking

Ranking:
Ländercheck Informatik

Der im Mai 2018 vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft veröffentlichte „Ländercheck Informatik“ beleuchtet die Unterschiede in der Informatikausbildung an Hochschulen zwischen den Bundesländern. Das Saarland wird in der Studie als Gewinner bezeichnet, da es in nahezu allen Kategorien Spitzenwerte erzielt.

CHE-Hochschulranking 2018
DFG-Förderranking 2018
Überragender IT-Wissenschaftsstandort
Bewertung der Informatik

Forschungshighlights

Die Wissenschaftler/innen des Saarland Informatics Campus forschen auf höchstem Niveau. Ihre Projekte präsentieren sie auf renommierten, internationalen Konferenzen und Messen wie beispielsweise der internationalen Computermesse CeBIT in Hannover.

Automatisch generierte Sprache soll sich an individuelle Nutzer anpassen

Automatisch generierte Sprache soll sich an individuelle Nutzer anpassen

Virtuelle Welten werden ertastbar

Virtuelle Welten werden ertastbar

Sichere Vernetzung von Datenbanken

Sichere Vernetzung von Datenbanken

Tragbare Elektronik

Tragbare Elektronik

Software-Produktlinien

Software-Produktlinien

Dehnbare Elektronik

Dehnbare Elektronik

Künstliche Intelligenz sagt Blitze voraus

Künstliche Intelligenz sagt Blitze voraus

Strukturvarianten im menschlichen Genom

Strukturvarianten im menschlichen Genom

Softwaresysteme sollen ihr Verhalten selbst erklären

Softwaresysteme sollen ihr Verhalten selbst erklären

Künstliche Intelligenz: Charakter im Blick

Künstliche Intelligenz: Charakter im Blick

Molekularer Fitness-Test für Sportler kommt noch in diesem Jahr auf den Markt

Molekularer Fitness-Test für Sportler kommt noch in diesem Jahr auf den Markt

Für das Echtzeit-3D-Modell einer sich bewegenden Hand reicht eine einfache Webkamera

Für das Echtzeit-3D-Modell einer sich bewegenden Hand reicht eine einfache Webkamera

Digitaler Assistent bringt Läufern gesündere und effizientere Laufbewegungen bei

Digitaler Assistent bringt Läufern gesündere und effizientere Laufbewegungen bei

Saarbrücker Start-up bietet Datenanalyse mit wissenschaftlicher Expertise

Saarbrücker Start-up bietet Datenanalyse mit wissenschaftlicher Expertise

Saarbrücker Informatiker ermöglichen fünfte Dimension für Videos

Saarbrücker Informatiker ermöglichen fünfte Dimension für Videos

Saarbrücker Start-up kombiniert für Grundschulkinder Basteln und Programmieren

Saarbrücker Start-up kombiniert für Grundschulkinder Basteln und Programmieren

Sensoraufkleber verwandeln menschlichen Körper in Multi-Touch-Oberfläche

Sensoraufkleber verwandeln menschlichen Körper in Multi-Touch-Oberfläche

Forscher erfassen nur mit Webkamera die Bewegungen einer Person als 3D-Modell

Forscher erfassen nur mit Webkamera die Bewegungen einer Person als 3D-Modell

Saarbrücker Forscher belegen, dass Sprache Senioren beim Autofahren stärker ablenkt

Saarbrücker Forscher belegen, dass Sprache Senioren beim Autofahren stärker ablenkt

Wissenschaftler der Saar-Uni verhindern Hackerangriffe auf Autos

Wissenschaftler der Saar-Uni verhindern Hackerangriffe auf Autos

Ambiverse: Neue Technologie um aus Texten automatisch Wissen zu generieren

Ambiverse: Neue Technologie um aus Texten automatisch Wissen zu generieren

Simulation zeigt, wie Tablets und Smartphones Muskeln und Gelenke belasten

Simulation zeigt, wie Tablets und Smartphones Muskeln und Gelenke belasten

ARTENGIS

ARTENGIS

SRT Boxify- Schützen von Unternehmensdaten – auch unterwegs

SRT Boxify- Schützen von Unternehmensdaten – auch unterwegs

Realistische 3D Gesichtsrekonstruktion vom Standard-Video

Realistische 3D Gesichtsrekonstruktion vom Standard-Video

Vom Smartphone bis zur High-Tech-Fabrik: Bösartige Programme können sich nicht mehr verstecken

Vom Smartphone bis zur High-Tech-Fabrik: Bösartige Programme können sich nicht mehr verstecken

Schwachstellen in PHP-Anwendungen systematisch aufspüren

Schwachstellen in PHP-Anwendungen systematisch aufspüren

Datenspione auf dem Android-Smartphone wie Bankräuber entlarven

Datenspione auf dem Android-Smartphone wie Bankräuber entlarven

Mehr als nur ein flexibles Doktorandenprogramm: Graduate School of Computer Science

Mehr als nur ein flexibles Doktorandenprogramm: Graduate School of Computer Science

Studenten der Universität des Saarlandes liefern Echtzeit-Monitor für Online-Medien

Studenten der Universität des Saarlandes liefern Echtzeit-Monitor für Online-Medien

Pressespiegel – Wer berichtet was über den Saarland Informatics Campus?

Der Saarland Informatics Campus wird weit über Standort Saarbrücken hinaus beachtet. Hier finden Sie eine Auswahl der Treffer in nationalen und internationalen Medien.

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

2017

Wenn Microsoft anruft: Sofort auflegen
Frankfurter Allgemeine Zeitung (Hauptausgabe)

Wie ein Experte der System Security Group des Cispa in Saarbrücken bestätigte, seien diese einsehbar, indem sich etwa „Banking-Trojaner in den Browser einklinken“ würden, um dort Webinhalte mitzulesen, was selbst bei verschlüsselter HTTPS-Kommunikation möglich sei.

„Exzellentes“ Potenzial
Saarbrücker Zeitung

Immerhin hat seit 2007 auch die Saar-Uni auf dem Feld „Multimodal Computing and Interaction“ in der Informatik einen solchen geförderten Spitzenbereich mit 120 Mitarbeitern. […] Dass 31 der Leiter von wissenschaftlichen Nachwuchsgruppen des Saarbrücker Clusters heute Lehrstühle im In- und Ausland haben, zeigt dessen herausragende Bedeutung.

Mensch, Maschine: Der Code einer neuen Zeit
Impulse

Studenten bieten Sprachlern-Netzwerk für Flüchtlinge an
Saarbrücker Zeitung (Saarbrücker Zeitung Saarbrücken, Hauptausgabe)

Saarbrücker Informatik-Studenten wollen Flüchtlingen mit einer speziellen Internetplattform das Deutschlernen erleichtern. Bei „SpeaQwith.me for Refugees“ („Rede mit mir – für Flüchtlinge“) könnten sich Asylsuchende sowie deutsche Muttersprachler anmelden und dann nach der Sprachlernmethode „Tandem“ lernen.

CISPA macht Daten sicherer
Forum, Das Wochenmagazin

Das Center for IT-Security, Privacy and Accountability in Saarbrücken ist eines von drei bundesweiten Kompetenzzentren für IT-Sicherheitsforschung. Hier werden etwa Apps entwickelt, mit denen es Dritten schwer bis unmöglich gemacht wird, Mobilfunknutzer auszuspähen.

EU-Förderpreis für automatisierte Programmsynthese
c’t magazin für computer technik 02/2016

Professor Bernd Finkbeiner von der Forschungsgruppe Reaktive Systeme der Universität des Saarlandes erhält einen „Consolidator Grant“ des Europäischen Forschungsrates (European Research Council, ERC).

Bundesweiter Journalistenpreis für Informatik-Themen verliehen
Saarbrücker Zeitung (Saarbrücker Zeitung Saarbrücken, Hauptausgabe)

Gestiftet wurden die Hauptpreise in Höhe von je 5000 Euro von der saarländischen Staatskanzlei in Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum Informatik der Saar-Uni. Ziel des Preises ist es, Beiträge zu honorieren, die das Interesse für Themen der Informatik wecken.

Virtuell seekrank
Süddeutsche Zeitung

Forscher um Philipp Slusallek vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz in Saarbrücken entwickeln daher Raytracing-Verfahren, womit realistische Bilder schneller erzeugt werden. […] Hersteller wie Nvidia haben Slusalleks Verfahren bereits aufgegriffen und werden sie in die PCs bringen.

Facebook und Datenschutz
c’t magazin für computer technik

Ohne Root-Zugriff geht das nur auf Geräten mit Android 6 oder mit dem kostenpflichtigen SRT AppGuard (4 Euro).

Online-Banking: Das mTan-Problem
Deutschlandfunk

Kunden, die das Online-Banking-Verfahren mit mobilen Transaktionsnummern (mTans) nutzen, sind in den vergangenen Wochen Opfer einer Betrugsserie geworden. Was genau passiert ist, erklärt Dr. Christian Rossow von der Forschungsgruppe System-Sicherheit an der Universität des Saarlandes im Gespräch mit Manfred Kloiber. (Audio) 

Millionen für Computerforschung
Saarbrücker Zeitung

Der IT- Standort Saarbrücken werde mittlerweile auch international als einer der leistungsfähigsten in Europa wahrgenommen, so Johanna Wanka. Und deshalb „verdreifachen wir auch unsere Unterstützung“.

Videomanipulation: Software überträgt Mimik live von Gesicht zu Gesicht
Spiegel Online

Der Informatiker Justus Thies hat im Rahmen seiner Dissertation gemeinsam mit Forschern der Universitäten von Erlangen-Nürnberg und Stanford und dem Max-Planck-Institut für Informatik ein Programm entwickelt, das Gesichtsausdrücke erfassen und auf eine beliebige andere Physiognomie übertragen kann.

16 Millionen Euro Fördergelder vom Bundesforschungsministerium
Saarländischer Rundfunk – SR3

Federleicht und anschmiegsam
Bild der Wissenschaft

„Wir denken an Geräte, die in Wänden, Möbeln und Kleidung integriert sind und die wir direkt am Körper tragen“, sagt Jürgen Steimle vom Max-Planck- Institut für Informatik in Saarbrücken.

Mathe-Vorkurs: Informatik-Studenten bereiten Schüler auf das Studium vor
Classic Rock Radio

Mathe-Vorkurs: Informatik-Studenten bereiten Schüler auf das Studium vor
Radio Salü

Die IT-Branche im Saarland
SR Aktueller Bericht

Am IT-Tag Saar präsentierte sich auch die Saarbrücker Informatik von der Universität des Saarlandes. (Video, ab 09:29 Min)

Kommunikationskompetenz dank Avatar
haufe.de

Ein Forschungsprojekt der Universität Saarbrücken soll Bewerber – speziell Berufseinsteiger – auf Vorstellungsgespräche vorbereiten. Sie können mit realistischen Computersimulationen trainieren. Das Programm bietet zudem Personalern eine Möglichkeit ihre Interview-Skills zu reflektieren.

Runderneuerte kostenlose Smartphone-App informiert bundesweit über Staus
itespresso.de

Informatiker der Universität des Saarlandes haben mit der App Staumobil eine Anwendung für Android und iOS entwickelt, die Autofahrern helfen soll, neuralgische Verkehrspunkte zu umgehen. Hierzu zeigt sie laut den Anbietern bundesweit und zeitnah alle aktuellen Staus auf Autobahnen sowie Bundesstraßen an. 

App informiert über Staus
SR Online

Stauvermeidung geht auch mit Hilfe des Smartphones. Saarbrücker Informatiker haben eine App entwickelt, die aktuelle Staus auf Autobahnen und Bundesstraßen anzeigt und aktuelle Verkehrsprognosen liefert. Zudem können die Nutzer selbst Verkehrsstörungen melden.

Bewerbungsgespräch beim Avatar
Süddeutsche Zeitung

Vorstellungsgespräche stellen für die meisten Menschen eine Stresssituation dar.
An der Uni Saarbrücken wird ein Computerprogramm entwickelt, mit dem Bewerber die Gespräche mit einem Avatar trainieren können.

Google zapft deutschen Forschergeist an
Frankfurter Allgemeine Zeitung

Der Internetgigant beteiligt sich am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz. Es ist das erste Engagement dieser Art in Europa […].

SpeaQwith.me
Radio Salü Nachrichten

Patrick Carroll und Christian Faber erklären Radio-Salü-Reporter Jens John die Idee zu ihrem Start-up „SpeaQwith.me“: Die Computerlinguistik- und Informatik-Studenten entwickeln eine Plattform, auf der sich sprachlernwillige Menschen aus der ganzen Welt miteinander vernetzen können. (Audio)

Weitere Informationen: http://speaqwith.me/

Google steigt beim Forschungszentrum DFKI ein
Heise

Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz ist nun das bislang einzige Forschungsunternehmen in Europa, an dem sich Google mit einer Kapitaleinlage und einem Sitz im Aufsichtsrat als Gesellschafter beteiligt.

Morgens Deutsch, mittags Informatik
Saarbrücker Zeitung

Flüchtlinge, die den Eingangstest an der Saar-Uni bestehen, können schon ab November in dem Programm „International Engineering“ Uni-Vorlesungen auf Englisch besuchen. Die Idee stammt unter anderem vom Saarbrücker Professor Andreas Zeller. „Einerseits herrscht enormer Fachkräftemangel, andererseits gibt es sehr viele Flüchtlinge“, sagt Zeller. „So schlagen wir zwei Fliegen mit einer Klappe.“

Investition in saarländische Spitzenforschung: Google wird neuer Gesellschafter des DFKI
Saarbrücker Zeitung

Google investiert in Forschung „made in Saarland“: Der Suchmaschinen-Riese beteiligt sich am Saarbrücker DFKI und wird neuer Gesellschafter des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz. Für Saar-Ministerpräsidentin Kramp-Karrenbauer ist dies „ein weiterer Beleg für die Exzellenz der saarländischen Informatik“.

Flüchtlinge im Studium
Radio Salü Nachrichten

Wie kann man Flüchtlinge in Deutschland perfekt integrieren, so daß unser Land etwas davon hat. Das ist das große Thema dieser Tage. Die Saarbrücker Universität hat da so eine Idee. (Audio)

„Hier schießt Elon Musk über das Ziel hinaus“
FAZ.NET

Der Präsident des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) weist die drastische Mahnung des Technologieunternehmers Elon Musk vor dem Voranschreiten Künstlicher Intelligenz zurück.

BRAIN VALLEY
manager magazin

In der saarländischen Provinz sitzen IT-Forschungsstätten von Weltruf: zwei Max-Planck-Institute sowie das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI), das weltweit größte seiner Art.

SCANNEN, ERKENNEN – ÜBERWACHEN?
Hörzu Wissen

Das Max-Planck-Institut für Informatik hat eine Software entwickelt, mit der sich 70 Prozent aller verpixelten Gesichter identifizieren lassen.

3D-Modell mit Web-Kamera in Echtzeit erfassen
konstruktionspraxis.de

Informatiker des Max-Planck-Instituts für Informatik haben ein System entwickelt, das lediglich eine Web-Kamera voraussetzt.

Maschinen lernen, aber sie denken nicht
Frankfurter Allgemeine Zeitung

„Eine weitere Automatisierungswelle ist Industrie 4.0 daher gerade nicht“, sagt Wolfgang Wahlster, technisch-wissenschaftlicher Leiter und Vorsitzender der Geschäftsführung des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Saarbrücken.

Mehr als eine Frage der Technik
General-Anzeiger

„Wir haben neben den generellen Sicherheitsfragen der Informatik mehrere Themen gesehen, die zu speziell waren, um sie als Teil der regulären Informatik zu behandeln“, erklärt Professor Christian Rossow, Leiter des Studiengangs an der Universität des Saarlandes.

Auf der heimischen Couch beinahe live dabei
Rhein-Hunsrück-Zeitung

Die Problematik der Auflösung und des Endgeräts sieht auch Philipp Slusallek, Professor für Computergrafik an der Universität des Saarlandes.

Warum Trumps Tweets nicht alles sind
Saarbrücker Zeitung

Die USA könnten schon jetzt einiges von Deutschland lernen – und von den Saarländern im Cispa, findet der Generalkonsul.

Nicht nur eine Frage der Technik: IT-Sicherheit als Studienfach
Rheinische Post Duisburg

„Wir haben neben den generellen Sicherheitsfragen der Informatik mehrere Themen gesehen, die zu speziell waren, um sie als Teil der regulären Informatik zu behandeln“, erklärt Christian Rossow, Leiter des Studiengangs.

Hoch hinaus mit einem Abschluss der Saar-Uni
Saarbrücker Zeitung

Mit dem universitären Center for IT-Security, Privacy and Accountability (Cispa) und dem bald entstehenden Helmholtz-Zentrum für IT-Sicherheit bieten sich künftigen Computerexperten ein einmaliges Umfeld in einem der Hotspots internationaler IT-Sicherheitsforschung.

Franziska Müller
manager magazin

Obwohl sich Max-Planck-Institute der Grundlagenforschung verschrieben haben, lassen sich Müllers Ergebnisse auch für Hightech-Anwendungen nutzen: Sie sparen den Einsatz aufwendiger Stereokameras und der damit verbundenen Software.

Eine vielzahl von Jobs
Mittelbayerische Zeitung

Ein großes Feld ist zum Beispiel das autonome Fahren mit vernetzten Autos, die geschützt sein müssen gegen Manipulationen”, sagt Professor Christian Rossow.

Professor bastelt Draisine mit Elektroantrieb
Saarbrücker Zeitung

200 Jahre später machen Informatiker der Saar-Uni den Vorgänger des Fahrrades auch für Erwachsene attraktiv.

Er ist den Cyber-Kriminellen einen Schritt voraus
Saarbrücker Zeitung

Für seine neuartigen Methoden, um Cyberkriminelle ausspionieren und so vor deren Attacken warnen zu können, ist der 32-Jährige, der am Forschungszentrum für IT-Sicherheit Cispa arbeitet, nun mit dem Titel „Innovator unter 35“ ausgezeichnet worden, teilte die Saar-Uni mit.

Mehr als nur Technik: IT-Sicherheit als Studienfach
mainpost.de

Mehr als nur Technik: IT-Sicherheit als Studienfach
Ostsee-Zeitung.de

Mehr als nur Technik: IT-Sicherheit als Studienfach
freiepresse.de

Mehr als nur Technik: IT-Sicherheit als Studienfach
general-anzeiger-bonn.de

Mehr als nur Technik: IT-Sicherheit als Studienfach
Lausitzer Rundschau Online

Mehr als nur Technik: IT-Sicherheit als Studienfach
Schwäbische.de

Digitale Revolution bei der Polizei
DIE RHEINPFALZ – Zweibrücker Rundschau

Bouillon kündigte darüber hinaus an, im Kampf gegen den rasanten Anstieg der Internetkriminalität eine Zusammenarbeit mit dem von Michael Backes geführten IT-Forschungszentrum CISPA auf dem Campus der Saar-Universität in Saarbrücken anzustreben.

Studieren an einem weltweit angesehenen Standort
Saarbrücker Zeitung

Wenn aus Algorithmen Waffen werden
FOCUS online

Es war die Angst vor dem totalen Blackout. … „WannaCry erregte so eine enorme Aufmerksamkeit, weil die Zahlungsaufforderung deutlich sichtbar auf den Bildschirmen aufpoppte“, sagt Christian Rossow, Professor am Center for IT-Security, Privacy and Accountability in Saarbrücken. … An Christian Rossows Arbeitsplatz, der Universität des Saarlandes, entsteht ein Helmholtz Zentrum für IT-Sicherheit, das mit 50 Millionen Euro staatlicher Förderung jährlich das europäische Zentrum für Cyber-Defense wird. (Seite online, 1730 Wörter)

Wie das Ur-Fahrrad ins Saarland kam
Saarbrücker Zeitung

Hermanns entwickelt mit seinem Team schon seit langem Software-Lösungen, die dafür sorgen sollen, dass Elektro-Fahrräder technisch sicherer werden.

Der Informatiker auf dem Laufrad
saarbruecker-zeitung.de

Holger Hermanns hat das Laufrad des Freiherrn von Drais an der Saar-Universität nachgebaut und mit modernster Elektronik aufgerüstet.

Draisine 200.0
Leipziger Volkszeitung Delitzsch-Eilenburg

Doch das Ur-Fahrrad, die Draisine, hat noch keiner unter Strom gesetzt. Informatiker der Saarland Universität haben jetzt eine solche Hightech-Lowtech-Mischung auf die Räder gestellt.

Wenn aus Algorithmen Waffen werden
FOCUS

„WannaCry erregte so eine enorme Auf- merksamkeit, weil die Zahlungsauffor- derung deutlich sichtbar auf den Bild- schirmen aufpoppte“, sagt Christian Rossow, Professor am Center for IT- Security, Privacy and Accountability in Saarbrücken.

Als das Fahrrad noch aus Holz war
motorzeitung.de

Zur großen Jubiläums-Show des Fahrrades sind der Fantasie scheinbar keine Grenzen gesetzt. Zum 200. Geburtstags wird sogar das Ur-Rad zu neuem Leben erweckt. Dafür haben Informatiker der Saar-Uni den Vorgänger des modernen Fahrrads auf die Räder gestellt.

Wenn das Laufrad selber läuft – Draisine 200.0
rhein-zeitung.de

Fahrräder mit E-Antrieb sind mittlerweile ein alter Hut. Doch das Ur-Fahrrad, die Draisine, hat noch keiner unter Strom gesetzt. Informatiker der Saarland Universität haben jetzt eine solche Hightech-Lowtech-Mischung auf die Räder gestellt. … Diese Draisine haben Informatiker der Saar-Universität nachbauen lassen und mit einem E-Antrieb ausgestattet.

Der Knöchel wird zum Knopf
SR

Was bisher nur aus Science-fiction Filmen bekannt ist, macht die Saar-Uni in Zusammenarbeit mit Google jetzt möglich: Steuern von Geräten über Berührungen am Körper.

Microsoft gibt Regierungen Mitschuld
taz

„Der Angriff hat eine bestehende Sicherheitslücke ausgenutzt, für die es bereits ein Sicherheitsupdate gab, und er war nur erfolgreich, wo dieses Update nicht aufgespielt wurde“, sagte IT-Experte Michael Backes von der Universität des Saarlandes der Deutschen Presse-Agentur.

Mobilgeräte per Tattoo steuern
heise online

Informatiker von der Saar-Universität und Google experimentieren mit ungewöhnlichen Ein- und Ausgabegeräten: Sie nutzen selbst entwickelte elektronische Tattoos, die sie an markanten Körperstellen auftragen.

„Saar-Valley“ als Jobmotor für die Region
Saarbrücker Zeitung Saarbrücken, Hauptausgabe

Professor Michael Backes und Staatssekretärin Anke Morsch sehen Computer-Sicherheitsforschung als große Chance für das Saarland.

Researchers present electronic tattoos as new controls
fixmibug.com

Ottobrunn Lehrerpreis für Peter Brichzin
Süddeutsche Zeitung

Peter Brichzin ist mit dem Ursula-Hill-Samelson-Lehrerpreis des Zentrums Saarbrücker Informatik der Universität des Saarlandes ausgezeichnet worden.

Software nutzt die Akkukapazität optimal aus
Automobilwoche

Ein Rechenmodell, das diese Frage beantworten kann, haben Informatiker an der Universität des Saarlandes entwicklet.

Informatik-Professor erhält Gold-Medaille
Saarbrücker Zeitung

Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

Über Forschungsergebnisse des Saarland Informatics Campus informieren Sie unsere Pressemeldungen in deutscher und englischer Sprache. Dabei orientieren wir uns an den Leitlinien für institutionelle Wissenschaftskommunikation, die unter anderem vom Bundesverband Hochschulkommunikation und Wissenschaft im Dialog erarbeitet wurden. Herausragende, medial erfahrene ForscherInnen finden Sie in unserer ExpertInnenliste, Beiträge anderer Medien über den Saarland Informatics Campus in unseren Pressespiegel.

Informationen über unseren wettbewerbsstarken Standort publizieren wir sowohl in unserem Faktenblatt als auch zielgruppenspezifisch auf unseren Social Media Kanälen, unserer Website, in ausgewählten Print-Medien und Ranking-Reports sowie innerhalb unserer Veranstaltungen für SchülerInnen, Lehrkräfte, Studierende und Forschende durch Präsentationen und Print-Materialien. Mit Tagungs- und Büromaterialien unterstützen wir MitarbeiterInnen und Studierenden am SIC.

Falls Sie weitere Fragen haben oder einen Interviewpartner suchen sprechen Sie uns an, denn wir helfen gerne.

Sahra Grolier
Marketing und Kommunikation
+49 (0)681 302-70740
Saarland Informatics Campus E17, R.102
66123 Saarbrücken
Bild von Sahra Grolier
Philipp Zapf-Schramm
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
+49 (0)681 302-70741
Saarland Informatics Campus E1 7, R.120
66123 Saarbrücken
Bild von Philipp Zapf-Schramm

Vorträge und Veranstaltungen

27
Nov
Absolventenfeier Informatik
30−02
Nov

Stellenangebote

Vom Praktikumsplatz bis zur Professur, die Stellenangebote am Saarland Informatics Campus sind vielfältig. Ob während des Studiums, oder als nächster Karriereschritt, der SIC bietet als Arbeitgeber herausragende Perspektiven auf dem Campus Fuß zu fassen.

Ausgewählte Highlights:

Übungsleiter/in (m/w/d) für Mathematik für Informatiker 1 gesucht

Liebe Studierende. Ich suche dringend für Mathematik für Informatiker 1 im kommenden Wintersemester noch Übungsleiter/in.
Weitere Informationen gibt es per Mail an darya@math.uni-sb.de
Freundliche Grüße, Darya Apushkinskaya.
Mail

 

 

Researcher (m/w/d)

Smart Service Engineering unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Maaß entwickelt Lösungen zur systematischen Konzeption und Implementation von Smart Service Systemen an der Schnittstelle zwischen technischen und betriebswirtschaftlichen Fragestellungen. (...) mehr

 

 

 

Werkstudent (m/w/d) - Image Processing & Computer Vision

Als Werkstudent (m/w/d) im Bereich Image Processing und Computer Vision machst du Bildverarbeitungsmethoden aus der aktuellen Forschung fit für die Praxis. Dabei lernst du deinen Vorlesungsstoff aus einem neuen Blickwinkel kennen. (...) mehr

 

 

Ansprechpartner/innen, Personen, Forschungsgruppen

Rund 800 Forscher/innen machen den Saarland Informatics Campus zu einem einzigartigen Standort für Computerwissenschaft. Sie forschen als Doktorand/in, Nachwuchsgruppenleiter/in, Professor/in und Emeritus in mehr als 70 Forschungsgruppen.

Erich Reindel
Geschäftsführung Fachrichtung Informatik
+49 (0)681 302-58091
Saarland Informatics Campus E1 3, R.211
66123 Saarbrücken
Bild von Erich Reindel

Anfahrt, so finden Sie uns.

Adresse & Kontakt:

Kompetenzzentrum Informatik Saarland
Saarland Informatics Campus E1 7
66123 Saarbrücken
+49 (0) 681 – 302 70150

Anreise mit dem Flugzeug

Wenn Sie einen Flug zum Flughafen Saarbrücken nehmen, können Sie anschließend innerhalb von 20 Minuten per Taxi zur Uni gelangen. Alternativ können Sie zum Frankfurt Airport fliegen und mit der Bahn und öffentlichen Nahverkehr zur Uni kommen.

Anreise mit dem Auto

Der kürzeste Weg zur Universität durch Google Maps.

Anreise mit der Bahn

Saarbrücken ist angebunden an das Hochgeschwindigkeitsnetz der Deutschen Bahn. Tickets können online oder per App gebucht werden.

Öffentlicher Nahverkehr

Sie können die Uni bequem per Bus erreichen. Ausstieg ist "Universität Mensa". Über die Abfahrzeiten können Sie sich hier informieren.

Navigation auf dem Campus

Die Informatik ist mit zahlreichen Gebäuden auf dem Campus vertreten. Nutzen Sie den interaktiven Lageplan um das richtige zu finden.

Nachwuchsgewinnung, Öffentlichkeitsarbeit und Technologietransfer am Saarland Informatics Campus werden unterstützt durch das Kompetenzzentrum Informatik Saarland, gefördert durch

Logo Europäischer Fonds für regionale Entwicklung
Weitere Infos

Das Projekt Tandem an der Universität des Saarlandes verfolgt das Ziel, die für eine wirtschaftliche oder industrielle Verwertung interessanten Forschungsergebnisse der saarländischen Informatik und der Max-Planck Institute durch einen Inkubationsprozess soweit weiterzuentwickeln, dass entweder Investoren die Produkte kaufen oder lizenzieren, oder neue Unternehmen im Saarland gegründet werden. Begleitende Aktivitäten im Projekt umfassen nationale und internationale Öffentlichkeitsarbeit, Maßnahmen zur Förderung des Technologietransfers im Allgemeinen sowie Formate zur Nachwuchsakquise im Bereich der Informatik. Das Projekt Tandem trägt dazu bei, die saarländische Informatik und den Wirtschaftsstandort Saarland zu stärken.